Weil Menschen Menschen brauchen

24 Stunden Versorgung

24-Stunden-Betreuung der Evangelischen Sozialstation Mosbach sorgt f├╝r h├Âchste Lebensqualit├Ąt im Alter

Mit dem 24-Stunden-Pflegesystem, das die Evangelische Sozialstation Mosbach anbietet, werden neue Ma├čst├Ąbe im Pflegebereich gesetzt. Kernst├╝ck des Angebots ist die pers├Ânliche 24-Stunden Betreuung im Haus des Klienten. Ein zeitliches Pflegelimit besteht somit nicht mehr. Der Mitarbeiter der Sozialstation wohnt und lebt mit dem Patienten. Der zeitliche und inhaltliche Umfang wird ganz nach dem individuellen Bedarf abgestimmt. Feste Bestandteile des Pflegesystems sind die k├Ârperbezogene Pflege, hauswirtschaftliche Leistungen sowie die Betreuung. Zeit bleibt aber auch f├╝r die Pflege sozialer Kontakte oder z.B. den gemeinsamen Einkauf. Dadurch k├Ânnen Menschen, deren Pflege f├╝r die Angeh├Ârigen nicht zu realisieren ist, in ihrem gewohnten r├Ąumlichen und sozialen Lebensumfeld bleiben. Somit bleibt selbst im Pflegefall ein H├Âchstma├č an Selbstst├Ąndigkeit und Lebensqualit├Ąt erhalten.

 

Versorgung ├╝ber den Tag

Das neue Pflegesystem ist flexibel aufgebaut, denn nicht jeder Klient beansprucht eine 24-Stunden-Betreuung. Menschen, die nur tags├╝ber Pflege ben├Âtigen, die nachts aber problemlos alleine verbringen, k├Ânnen auf 10 oder 5 Stunden Betreuungszeit in einem Zeitfenster von 07:00 bis 21:00 Uhr zur├╝ckgreifen. Ein Ehepaar z.B. kann sich eine Mitarbeiterin teilen.

Vor├╝bergehende intensive Versorgung

Interessant ist das neue Angebot auf f├╝r Patienten, die nach einen Krankenhausaufenthalt vor├╝bergehend auf Betreuung angewiesen sind. Kombiniert mit einer intensiven medizinischen Pflege ist die Entlassung nach Hause in der Regel unproblematisch. Die medizinische Pflege ├╝bernimmt das Pflegeteam der Sozialstation.

Abgrenzung zu osteurop├Ąischen Kr├Ąften?

Um dieses Angebot der zeitintensiven Betreuung anbieten zu k├Ânnen, hat die Evangelische Sozialstation eine Kooperation mit einer Stiftung geschlossen.

Bei der 24 Stunden Versorgung kommen nur Mitarbeiterinnen zum Einsatz, die in Deutschland leben. Die Versorgung wird in der Regel durch zwei Mitarbeiterinnen in einem 2-w├Âchigen Rhythmus abgedeckt. Durch die angemessene Bezahlung der Mitarbeiterinnen, kann das Angebot finanziell mit dem Angebot der osteurop├Ąischen Kr├Ąfte nicht mithalten.

Wie sieht die Finanzierung aus?

In der unten stehende Tabelle ist dargestellt, welcher Gelder zur Finanzierung zur Verf├╝gung stehen.

Pflegegrad Pflegesachleistungen Entlastungsbetrag Verhinderungspflege
2 689,00 ÔéČ pro Monat 125,00 ÔéČ monatlich. Nicht verbrauchter Betrag wird auf den Folgemonat ├╝bertragen. Zum 30.06. des Folgejahres verf├Ąllt der angesparte Betrag vom Vorjahr. 1612,00 ÔéČ j├Ąhrlich. Muss jedes Jahr neu beantragt werden. Die Verhinderungspflege kann auf 2418,00ÔéČ erh├Âht werden, wenn die Kurzzeitpflege in Verhinderungspflege umgedeutet wird.
3 1298,00 ÔéČ pro Monat
4 1612,00 ÔéČ pro Monat
5 1995,00 ÔéČ pro Monat

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Lohm├╝ller - Evangelische Sozialstation Mosbach
Petra Lohm├╝ller

Pflegedienstleitung

Tel.: 06261 9333-0