Weil Menschen Menschen brauchen
Februar 2016

Neues Fahrzeug f├╝r die Tagespflege Ha├čmersheim

Volksbank Mosbach und B├╝rgerstiftung f├╝r die Region Mosbach spenden 26.000 ÔéČ


v.l. Marcus Dietrich, Petra Lohm├╝ller, Olga Arnold, Klaus Saffenreuther,

Die Tagespflege Ha├čmersheim im Haus Rogate ist nun stolzer Besitzer eines dunkelblauen VW Crafters f├╝r den seniorengerechten Fahrdienst. Dieses Auto konnte dank eines stattlichen
Zuschusses in H├Âhe von insgesamt 26.000 Euro angeschafft werden. Gleich zwei Spender hatten sich gefunden: Die Volksbank Mosbach stellte 11.000 Euro aus den Mitteln des Gewinnsparvereins zur Verf├╝gung. 15.000 Euro steuerte die B├╝rgerstiftung f├╝r die Region Mosbach bei. Tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung bei der Anschaffung erhielt die Evangelische Sozialstation ebenfalls vom Autohaus K├Ąsmann in Mosbach.

Drei Institutionen und drei Leits├Ątze, die nicht besser zusammen passen k├Ânnten: ÔÇ×Den Menschen und der Region verpflichtetÔÇť (Volksbank Mosbach), ÔÇ×Gemeinsam mehr erreichenÔÇť (B├╝rgerstiftung f├╝r die Region Mosbach) und ÔÇ×Weil Menschen Menschen brauchenÔÇť (Diakonie). ÔÇ×Mit unserer Spende k├Ânnen wir t├Ąglich etlichen Menschen unserer Region helfen
und konnten bei der Anschaffung des Wagens dem hervorragenden Service der Evangelischen
Sozialstation kr├Ąftig unter die Arme greifen.ÔÇť Freute sich der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Mosbach Klaus Saffenreuther.

J├Ârg Huber, Vorstand der evangelischen Sozialstation sprach seine gro├če Dankbarkeit f├╝r
diese gro├čz├╝gige Spende aus. Er berichtete ├╝ber die Eins├Ątze des Fahrzeugs und wie wichtig und wertvoll eine solche Unterst├╝tzung f├╝r die ├Ąlteren Menschen ist. Seit Februar 2015 gibt es in Ha├čmersheim die Tagesst├Ątte f├╝r ├Ąltere und demenzkranke Menschen. Zielgruppe f├╝r die G├Ąste der Einrichtung sind Menschen, die zwar noch Zuhause in ihrer vertrauten Umgebung leben, denen es aber schwer f├Ąllt, alleine zu sein oder die Hilfe in ihrem Alltag ben├Âtigen. Um den Familien und den Betroffenen einen zus├Ątzlichen Service zu bieten, wurde nun das Auto f├╝r den Fahrdienst angeschafft und ist eine gro├če Erleichterung im Alltag vieler Menschen. Dies unterstreicht auch Frau B├╝chler, die Fahrerin des Wagens. Sie bringt t├Ąglich
die Seniorinnen und Senioren sicher von A nach B und erkl├Ąrte allen Anwesenden die technische Ausstattung und die Erleichterungen welche das Fahrzeug im Alltag der Tagespflege mit sich bringt.