Weil Menschen Menschen brauchen
Juli 2018

Wichtige Schritte f├╝r die Tagespflege in Neckarburken

Kaufvertrag f├╝r Grundst├╝ck unterzeichnet - erster Spatenstich folgt in K├╝rze


Bei Notar Christoph S├╝├č (Mitte) unterzeichneten J├Ârg Huber (links) und Marco Eckl den Grundst├╝cks-Kaufvertrag f├╝r die neue Tagespflege in Neckarburken.

Bereits seit einiger Zeit besch├Ąftigt sich die Evangelische Sozialstation Mosbach e.V. mit dem Projekt einer Tagespflege in Elztal-Neckarburken. Jetzt kommt das Projekt in die Realisierungsphase. Da aufgrund der ├Ârtlichen Gegebenheiten in Neckarburken die f├╝r eine Tagespflege erforderlichen R├Ąumlichkeiten weder zur Miete noch zur Erbpacht zur Verf├╝gung standen, entschied sich die Evangelische Sozialstation Mosbach e.V. zum Kauf eines Grundst├╝ckes um dort ein eigenes, geeignetes Geb├Ąude zu errichten. Die Fl├Ąche wurde von der Gemeinde zu den ├╝blichen Konditionen zum Kauf angeboten und nach den entsprechenden Beschl├╝ssen im Gemeinderat der Gemeinde Elztal und dem Vorstand der Evangelischen Sozialstation Mosbach e.V. konnte nun vor wenigen Tagen bei Notar Christoph Strau├č (Bild Mitte) der Kaufvertrag vom Vereinsvorsitzenden J├Ârg Huber (links) und B├╝rgermeister Marco Eckl (rechts) unterzeichnet werden.

Beide betonten bei dieser Gelegenheit, dass diese wichtige soziale Einrichtung eine Bereicherung f├╝r die Ortschaft Neckarburken, die Gemeinde Elztal, ja f├╝r den gesamten Elzm├╝ndungsraum werden wird. Mit dem 1. Spatenstich rechnet Vorstand J├Ârg Huber noch in den Sommerferien. Der Bauauftrag ist an die Firma B├Âpple aus Heilbronn als Generalunternehmer vergeben worden, die in B├Ąlde mit den Erd- und Rohbauarbeiten beginnen wollen. Das Geb├Ąude wird eine Bruttofl├Ąche von rund 460 m┬▓ haben und vom H├Âlderlinweg erschlossen werden.

Betriebsbeginn f├╝r die Tagespflege mit 20 Pl├Ątzen soll dann im Sommer 2019 sein. Die G├Ąste werden dann morgens von Minibussen der Sozialstation gebracht und sp├Ąter am Nachmittag wieder abgeholt. Dazwischen werden sie in der Tagespflege betreut und aktiviert, aber auch f├╝r das leibliche Wohl der G├Ąste werden die hauswirtschaftlichen Mitarbeiterinnen der Sozialstation sorgen.