Weil Menschen Menschen brauchen

Spezialisierung

der Evangelischen Sozialstation Mosbach e.V.

Im Rahmen der allgemeinen ambulanten Palliativversorgung (Basisversorgung) k├Ânnen wir entsprechend einer Verordnung die schwerkranke Person zu Hause versorgen. Dabei ist das Ziel ein menschenw├╝rdiges Leben bis zum Tod zu erm├Âglichen.

Mehr zur Palliativen Versorgung durch die Evangelische Sozialstation in Mosbach.

Wundexperte ICW in Mosbach

Wundexperten ICW

Immer mehr Menschen leiden unter chronischen, offenen oder entz├╝ndeten Wunden, die nicht heilen wollen. Dieser Umstand beeintr├Ąchtigt die Lebensqualit├Ąt sehr und kann weitreichendende Folgen f├╝r den Betroffenen haben.

Manchmal ist es eine Wunde nach einer Operation oder aber auch das lange Liegen auf einer Stelle kann dazu f├╝hren, dass Hautpartien nicht mehr durchblutet werden und/oder sich entz├╝nden.

Speziell ausbildete Fachkr├Ąfte sind auf dem neusten Stand der Wissenschaft und tragen dazu bei offene Wunden durch z.B. moderne Wundauflagen schneller abheilen zu lassen.

Wir verf├╝gen ├╝ber diese speziell ausgebildeten Fachkr├Ąfte. Sie sind Wundexperten nach ICW (Initiative Chronische Wunden). Um den Anforderungen des ICW gerecht zu werden und die Zertifizierung nicht aberkannt zu bekommen, sind die Wundexperten verpflichtet ihr Wissen durch Zertifizierungsma├čnahmen auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Sie arbeiten eng mit dem Hausarzt zusammen, der die Verordnung zur Versorgung der Wunde ausstellt. Sie schauen sich die betroffenen Stellen gerne pers├Ânlich an und beraten die Schwestern vor Ort.

Portversorgungen

Unter Portversorgung versteht man einen dauerhaften Zugang zum Blutkreislauf. ├ťber einen Portzugang k├Ânnen Infusionen oder Medikamente verabreicht werden. Eine Infusion kann neben der Fl├╝ssigkeitsaufnahme auch zur Nahrungsaufnahme genutzt werden. Sehr h├Ąufig werden auch dar├╝ber Medikamente oder das Chemotherapeutika eingespritzt.

Wir als ambulanter Pflegedienst legen keine Ports, aber wir k├Ânnen Medikamente in das Portsystem einspritzen oder die Infusion ab- und abh├Ąngen. Dabei ist Hygiene das oberste Gebot. Unser Personal wird von jeder neuen Portversorgung vom Hersteller des Portsystems geschult. Aufgrund der Gr├Â├če unserer Einrichtung versorgen wir einige Ports und haben somit eine hohe Expertise im Umgang mit diversen Portsystemen.

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Lohm├╝ller

Pflegedienstleitung

Tel.: 06261 9333-0